Suchvorschläge

Kleine Küche - Planung, Tipps & Ideen

Kleine Küchen müssen optimal ausgenutzt werden, damit man alles, was man benötigt, unterbringen kann. Ob Sie in einem Singlehaushalt leben oder der Grundriss nicht mehr hergibt – kleine Küche wollen clever geplant sein. Wir helfen Ihnen dabei – mit Tipps und schlauen Ratschlägen.

1. Die Planung einer kleinen Küche

Kleine Küchen benötigen oftmals mehr Planungsgeschick als die in großzügigen Raumverhältnissen – schließlich will auch hier alles untergebracht werden was man zum Kochen und Essen benötigt. Es geht aber beim Einrichten nicht nur um Möbel, auch um Farben, individuelle Stauraumlösungen und Dekoration.

Für die Einbaumöbel sollte Sie Ihre Küche zuerst von einem Profi ausmessen lassen, damit gleich festgelegt werden kann, wie man mit den Wasser- und Stromanschlüssen umgehen kann, sprich wo die Elektrogeräte und die Spüle platziert werden. Hiermit ist der Grundstein der Planung gelegt.

1.1. Arbeitsfläche planen

Planen Sie genug Arbeitsfläche ein! 60 cm ist das Minimum, um in der Küche ordentlich kochen zu können. Damit Sie diese wertvolle Fläche nicht mit Kleingeräten vollstellen, planen Sie wiederum genug Stauraum ein.

1.2. Stauraum schaffen

Nutzen Sie jede Ecke und Nische aus, um Stauraum zu schaffen. Bauen Sie um die Ecke und bis unter die Decke! Schwenkauszüge oder Karussellelemente für die Eckschränke eignen sich hier zum Beispiel hervorragend. Auch sind Apothekerschränke gut geeignet für kleine Küchen – man kann viel unterbringen und den Auszug von beiden Seiten bedienen. Hohe Oberschränke verschaffen ebenfalls viel Platz.

Benutzen Sie schmale Auszüge beziehungsweise Schubladen diese eignen sich hervorragend für Besteck, Gewürze oder Servietten – so bekommen Sie mehr Inhalt auf die Fläche und müssen nichts stapeln.

Nutzen Sie Paneelsysteme für die Küchennische, damit können Sie wertvollen Stauraum für Ihre alltäglichen Küchenutensilien schaffen.

Küchendetails
Küchendetails
Küchendetails

1.3. Elektrogeräte auswählen

Sparen Sie Platz mit schmalen Elektroeinbaugeräten. Es gibt Spülmaschinen und Kochfelder in der schmalen Breite von 45cm. So bleibt nötiger Stauraum für andere Utensilien.

Nutzen Sie Kompaktgeräte, die mehrere Funktionen zu bieten haben, damit Sie nicht für jede Eigenschaft ein extra Gerät verstauen müssen.

Für Kaffeemaschinen gibt es zum Beispiel Auszüge auf denen die Maschine im Schrank steht, der dann bei Bedarf aufgezogen werden kann – so spart man Platz auf der Arbeitsfläche.

1.4. Farben nutzen

Stauraum muss sein! Gerade in einer kleinen Küche lassen sich Einbauschränke nicht umgehen. Damit der Raum nicht überladen wirkt, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie helle Küchenfronten wählen. Am besten sogar hochglänzende – die reflektieren das Licht und lassen den Raum größer wirken. Wir würden von dunklen Farben abraten – sie schlucken viel Licht und erdrücken den kleinen Raum. Aber Sie können mit dunklen Farben stylische Akzente setzen! Wie zum Beispiel bei unsere roséfarbene Contur Küche mit den schwarzen Elementen.

1.5. Küchentisch verstecken

Ist die Küche zu klein für einen separaten Tisch, dann können Sie einen ausklappbaren Tisch mit einplanen, der nur bei Bedarf in Erscheinung tritt und danach wieder an der Wand verschwindet. Oder Sie entscheiden sich für einen ausziehbaren Tisch, den man wie eine Schublade aus dem Unterschrank herauszieht. Es gibt viele clevere Lösungen und Ideen für Ihre kleine Küche! Nutzen Sie unsere erfahrenen Küchenplaner und lassen Sie sich einfach beraten.

Kleine Küche ganz groß!

Detailverliebte wissen: Es sind die kleinen Raffinessen, die eine Küche zu etwas Besonderem machen, egal wie groß diese ist. Kleine Küchen sind mit der richtigen Planung sehr praktikabel, dabei wird der Kochspaß immer in den Vordergrund gestellt. Mit cleveren Aufteilungen, wie deckenhohe Schränke, können alle wichtigen Utensilien perfekt untergebracht werden. Die klare, grifflose Optik der Fronten wirkt offen und schlicht zugleich. Mit Zartrosé wird ein Akzent in der Farbigkeit gesetzt, so wirkt das Ambiente freundlich, gemütlich und lässt den kleinen Raum viel großzügiger erscheinen.

2. Die besten Tipps für eine kleine Küche

1. Vermeiden Sie zu viel offene Regale in Ihrer kleinen Küche – die bringen Unruhe in den Raum. Erschaffen Sie ein aufgeräumtes und ordentliches Ambiente in der Küche, zum Beispiel mit grifflosen Fronten, Schränken und wenig Dekoration – so kommt Ruhe in den Raum.

2. Lassen Sie Ihre Küche durch helle Farben und glänzende Oberflächen optisch größer erscheinen. Den kleinen Trick mit den hellen Farben kennt man ja schon für kleine Räume, aber in der Küche können Sie mit glänzenden Küchenfronten noch mehr Effekt erzielen.

3. Oftmals ist einem die Tür in einer kleinen Küche im Weg. Hierfür gibt es eine einfache Lösung. Ersetzen Sie die Schwingtür mit einer Schiebetür! So kommen Sie ganz entspannt an alle Schränke. Verfügt Ihre Küche nur über ein kleines Fenster, dann bauen Sie eine Schiebetür aus Glas ein – so kommt mehr Licht in die Küche.

4. Gerade in einer kleinen Küche spielt das Licht eine wichtige Rolle. Sie benötigen eine helle Deckenleuchte und zusätzlich LED-Spots für die verschiedenen Arbeitsbereiche unter den Oberschränken. Die unterschiedlichen Leuchtmittel erzeugen ein angenehmes Ambiente und können, sollten Sie in der Küche essen teilweise ausgeschalten werden.

3. Häufig gestellte Fragen

Kann man in eine kleine Küche eine Kochinsel einbauen?

Das kommt auf die Raumgröße an. Die Küche sollte mindestens 15 Quadratmeter aufweisen und der Grundriss am besten quadratisch sein. Aber individuelle Lösungen gibt es immer! Fragen Sie den Küchenprofi und lassen Sie sich beraten.

Wie wirkt eine kleine Küche größer?

Verwenden Sie helle Farben, vermeiden Sie offene Regale - die sorgen für optische Unruhe und tauschen Sie die Schwenktür mit einer Schiebetür aus Glas – das spart Platz und durch die Glasscheibe wird die Küche heller und damit wirkt sie größer.

Lohnt sich eine Maßanfertigung bei kleinen Küchen?

Auf jeden Fall! Gerade bei kleinen Küchen ist jeder Zentimeter wichtig und sollte bestmöglich ausgenutzt werden. Eine individuelle Küchenanpassung ist daher das Beste, um eine perfekte Lösung zu finden.

Was kostet eine kleine Küche?

Hier können Sie mit unserem Budgetplaner Ihre eigene Küche zusammenstellen – der Preis wird automatisch errechnet! Klicken Sie sich einfach durch!